Direkt zum Hauptinhalt

Release 2022.3: Erhöhte Sicherheit und Transparenz im Archiv sowie individuelle Prozesskategorien

Aus Alt mach Neu: Das dritte Release in diesem Jahr fokussiert sich vollkommen auf kleinere Verbesserungen bereits vorhandener Funktionen. Mit dem Archiv können Sie ab sofort Compliance-Anforderungen ausbauen, transparenter arbeiten und den Volltext schneller erstellen. Prozesskategorien lassen sich ab sofort mit individuellen Symbolen schmücken und auf den Anwendungsfall abstimmen. Sie profitieren in diesem Release von einem moderneren JobActivity-Dienst zum Ausführen von Systemaktivitäten und einer Vorbereitung der REST-API, um Git anzubinden.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Verbesserte Funktionalitäten in JobArchive

Das hauseigene Archiv “JobArchive” punktet in diesem Release in Sachen Sicherheit und Transparenz:  

Die Archivüberprüfung identifiziert nun auch verwaiste Dateien in Ihrem Archiv-Speicherort. Das Prüfprotokoll gibt Aufschluss darüber, wie viele unbekannte Dateien es gibt und wo diese gespeichert sind. Die Integritätsprüfung von Dokumenten basiert auf dem Standard-Algorithmus SHA-256, damit Dubletten noch zuverlässiger erkannt werden können. 

Das Ereignisprotokoll beinhaltet ab sofort alle Änderungen an der Archivkonfiguration – transparent und nachvollziehbar für alle Beteiligten. Diese Funktion ist im Gegensatz zu Dokumentereignissen standardmäßig aktiviert, wenn Sie auf JobRouter® 2022.3 aktualisieren. 

Das sind die wichtigsten Verbesserungen auf einen Blick: 

  • Archivüberprüfung identifiziert verwaiste Dateien im Dateisystem
  • Integritätsprüfung basiert auf SHA-256 
  • Ereignisprotokoll beinhaltet Änderungen an der Archivkonfiguration

Verbesserte Funktionalitäten in JobArchive

Das hauseigene Archiv “JobArchive” punktet in diesem Release in Sachen Sicherheit und Transparenz:  

Die Archivüberprüfung identifiziert nun auch verwaiste Dateien in Ihrem Archiv-Speicherort. Das Prüfprotokoll gibt Aufschluss darüber, wie viele unbekannte Dateien es gibt und wo diese gespeichert sind. Die Integritätsprüfung von Dokumenten basiert auf dem Standard-Algorithmus SHA-256, damit Dubletten noch zuverlässiger erkannt werden können. 

Das Ereignisprotokoll beinhaltet ab sofort alle Änderungen an der Archivkonfiguration – transparent und nachvollziehbar für alle Beteiligten. Diese Funktion ist im Gegensatz zu Dokumentereignissen standardmäßig aktiviert, wenn Sie auf JobRouter® 2022.3 aktualisieren. 

Das sind die wichtigsten Verbesserungen auf einen Blick: 

  • Archivüberprüfung identifiziert verwaiste Dateien im Dateisystem
  • Integritätsprüfung basiert auf SHA-256 
  • Ereignisprotokoll beinhaltet Änderungen an der Archivkonfiguration

Parallelisierung von ein- und zweiseitigen Dokumenten möglich

In 2022.2 haben wir bereits den ersten Teil der Volltexterstellung veröffentlicht. Damit lässt sich der Volltext von mehrseitigen Dokumenten in einer parallelen Verarbeitung schneller erzeugen. Mit dem Release von 2022.3 wird der zweite und letzte Teil hinzugefügt, der die Parallelisierung von ein- und zweiseitigen Dokumenten ermöglicht. Die Kombination aus beiden Parallelisierungsoptionen sorgt dafür, dass Sie fortan den Volltext für importierte oder neue Archive in Rekordzeit erstellen. 

Parallelisierung von ein- und zweiseitigen Dokumenten möglich

In 2022.2 haben wir bereits den ersten Teil der Volltexterstellung veröffentlicht. Damit lässt sich der Volltext von mehrseitigen Dokumenten in einer parallelen Verarbeitung schneller erzeugen. Mit dem Release von 2022.3 wird der zweite und letzte Teil hinzugefügt, der die Parallelisierung von ein- und zweiseitigen Dokumenten ermöglicht. Die Kombination aus beiden Parallelisierungsoptionen sorgt dafür, dass Sie fortan den Volltext für importierte oder neue Archive in Rekordzeit erstellen. 

Individuelle und sortierte Prozesskategorien

In der Standardauslieferung können Sie vorgefertigte Symbole für Prozesskategorien auswählen, um diese im Navigationsmenü oder in der Startbox zu verwenden. Mit JobRouter® 2022.3 können Sie nun die Symbolauswahl nach Ihren Vorstellungen erweitern. Dazu müssen Sie lediglich eine Symbol-Bibliothek einbinden und das passende Symbol für die Prozesskategorie aussuchen. Alternativ können Sie das dargestellte Kürzel der Kategorie frei wählen und sind nicht mehr an die Kategorienamen gebunden. 

Die Prozesskategorien wurden bisher auf Basis des technischen Namens sortiert. Ab sofort sind diese alphabetisch sortiert, sodass Sie schnell zur gewünschten Kategorie gelangen. 

Individuelle und sortierte Prozesskategorien

In der Standardauslieferung können Sie vorgefertigte Symbole für Prozesskategorien auswählen, um diese im Navigationsmenü oder in der Startbox zu verwenden. Mit JobRouter® 2022.3 können Sie nun die Symbolauswahl nach Ihren Vorstellungen erweitern. Dazu müssen Sie lediglich eine Symbol-Bibliothek einbinden und das passende Symbol für die Prozesskategorie aussuchen. Alternativ können Sie das dargestellte Kürzel der Kategorie frei wählen und sind nicht mehr an die Kategorienamen gebunden. 

Die Prozesskategorien wurden bisher auf Basis des technischen Namens sortiert. Ab sofort sind diese alphabetisch sortiert, sodass Sie schnell zur gewünschten Kategorie gelangen. 

Umstellung von JobActivity auf 64-bit

Wir stellen JobActivity auf 64-bit um, so dass auch größere Datenmengen (> 4 GB) in einer Systemaktivität verarbeitet werden können. Sollten Sie selbst Systemaktivitäten für JobActivity erstellt haben, müssen Sie an dieser Stelle Ihre Zielkonfiguration ebenfalls auf 64-bit oder any-CPU umstellen. Nähere Infos finden Sie in den Release-Notes. 

Umstellung von JobActivity auf 64-bit

Wir stellen JobActivity auf 64-bit um, so dass auch größere Datenmengen (> 4 GB) in einer Systemaktivität verarbeitet werden können. Sollten Sie selbst Systemaktivitäten für JobActivity erstellt haben, müssen Sie an dieser Stelle Ihre Zielkonfiguration ebenfalls auf 64-bit oder any-CPU umstellen. Nähere Infos finden Sie in den Release-Notes. 

Vorbereitete REST-API für die Git-Anbindung

JobRouter® lässt sich in externe Applikationen mithilfe von standardisierten APIs integrieren. Ab Version 2022.2 sind Teile der JobRouter®-Prozesse von außen abrufbar und verwaltbar. Das sind: 

  • PHP-Funktionen
  • Dialog-Skripte 
  • Inhalte des Data-Verzeichnisses
  • Inhalte des Function-Verzeichnisses 

Vorbereitete REST-API für die Git-Anbindung

JobRouter® lässt sich in externe Applikationen mithilfe von standardisierten APIs integrieren. Ab Version 2022.2 sind Teile der JobRouter®-Prozesse von außen abrufbar und verwaltbar. Das sind: 

  • PHP-Funktionen
  • Dialog-Skripte 
  • Inhalte des Data-Verzeichnisses
  • Inhalte des Function-Verzeichnisses 
nach oben