Direkt zum Hauptinhalt

Solution Template

Elektronische Signatur schnell und sicher setzen

Steuern Sie elektronische Signaturprozesse und versenden Sie PDFs, um diese unterschreiben zu lassen.

Das Unterschreiben von Anträgen, Bestellungen, Gutachten oder Arbeitsverträgen kann auf analogem Weg einige Zeit in Anspruch nehmen. Das Dokument muss zunächst ausgedruckt, unterzeichnet und zur Post gebracht werden, bevor die Gegenseite dieses erhält und ebenfalls signieren kann. Mit elektronischen Signaturen lässt sich dieser zeitaufwendige Prozess maximal verkürzen: So können Sie bereits innerhalb weniger Minuten Dokumente austauschen und rechtswirksam unterzeichnen.

Durch das Solution Template JobSignature ist es sogar möglich, den dafür notwendigen Prozess sofort umzusetzen. Es handelt sich dabei um eine vorkonfigurierte Lösung, die Sie auf Ihre Anforderungen anpassen können. Dokumente lassen sich unabhängig oder nacheinander auch mit externen Benutzern, die keinen JobRouter®-Zugang besitzen, austauschen sowie elektronisch unterschreiben. Zudem können Sie Dokumente bequem von unterwegs, zum Beispiel per Smartphone oder Tablet, signieren.

Profitieren Sie von elektronischen Signatur!

  • Genehmigungsprozesse individuell festlegen

    Wenn Sie einen Unterschriftenprozess definieren, können Sie Dokumente unabhängig oder nacheinander signieren lassen, und somit den Genehmigungsprozess Ihren Anforderungen entsprechend anpassen.

  • Signaturvorgänge in Echtzeit

    Sie können in JobRouter® jederzeit den aktuellen Prozessstatus einsehen. Zudem werden Sie benachrichtigt, sobald eine Unterschrift gesetzt wurde.

  • Lückenlos nachvollziehbarer Prozess

    Am Ende des Signaturvorgangs ist eine Kontrolle möglich, in der Sie das unterschriebene Dokument wie auch den protokollierten Signaturprozess ansehen und herunterladen können. JobSignature kann die Signaturarten einfach, fortgeschritten und qualifiziert abwickeln.

Das steckt im Solution Template JobSignature

Prozess definieren

Öffnen Sie den Startschritt „PDFs unterzeichnen“. In der Eingabemaske können Sie den Vorgang, zum Beispiel eine Angebotfreigabe, definieren. Neben Namen und Beschreibung des Prozesses, können Sie festlegen, ob Sie vor der Unterzeichnung noch einen Genehmigungsprozess anstoßen, und ob das Dokument unabhängig oder nacheinander unterschrieben werden soll. Sie laden im Anschluss das Dokument hoch, wählen die Art der Signatur, eine Bearbeitungsfrist (optional) sowie die Benutzer aus, die das Dokument unterzeichnen müssen.

Auswählen der Unterschriftposition

In einem weiteren Schritt legen Sie fest, wo die ausgewählten Personen die Unterschrift(en) im Dokument setzen sollen. Sobald Sie den Schritt absenden, werden die Beteiligten per Mail zum Unterzeichnen des Dokuments aufgefordert.

Verschiedene Signaturmöglichkeiten

Öffnen die beteiligten Benutzer das Dokument, können sie auswählen, wie Sie das Dokument unterschreiben wollen. Neben dem Unterschreiben per Tablet ist zum Beispiel auch eine Signatur per Finger möglich. In der Regel reicht eine Eingabe des Namens aus und die Unterschrift wird automatisch gesetzt.

 

Überprüfen des Dokuments

Als Prozessinitiator können Sie das unterschriebene Dokument überprüfen und gegebenenfalls herunterladen. Zusätzlich bekommen Sie einen Audit Log zur Verfügung gestellt, der den geleisteten Signaturprozess dokumentiert.

Was möchten Sie als nächstes tun?

  • Kontakt

    Solution Template anfordern

    Sie wollen gleich loslegen? Diesen Prozess gibt es bereits als fertige Lösung zur Implementierung. Schnell und einfach passen wir den Standard an Ihre Anforderungen und Ihre Unternehmensstruktur an.

  • Webinare

    Von Experten lernen

    Kostprobe gefällig? Wir bieten regelmäßig kostenlose Live-Webinar an. Melden Sie sich gleich an!

nach oben