Direkt zum Hauptinhalt

Rhein-Neckar-Challenge: JobRouter AG startet fit in den Mai

Beliebter IT-Arbeitgeber aus Mannheim stellt sich Schrittewettbewerb / Interne Veranstaltungen & Events runden die Agenda ab / Über 20 Mitarbeiter beteiligen sich an der Challenge

Mannheim, den 20. April 2018 - 2018 steht bei der JobRouter AG, einem führenden Anbieter von Digitalisierungslösungen aus Mannheim, im Zeichen von Bewegung und Wandel: 15 Jahre Produktjubiläum, bald 100 Mitarbeiter und 1000 Kunden geben die Meilensteine des noch jungen Jahres vor und setzen neue Ziele. Im Rahmen der Rhein-Neckar-Challenge soll sich diese Unternehmensentwicklung nun auch in physischen Schritten zeigen! Vom 23. April bis 18. Mai tritt die JobRouter AG mit 22 Mitarbeitern gegen weitere Unternehmen aus der Region an und sammelt für den guten Zweck. 

„Als Vorstand ist es uns besonders wichtig, unserem Jahresmotto im Zeichen von Bewegung und Wandel auch beim Thema Corporate Identity treuzubleiben. Denn bei uns heißt die Devise: Wer Leistung fordert, muss auch Gesundheit fördern“, erklärt Marcus Nagel, Co-CEO & CCO JobRouter AG. „Deshalb bieten wir unterschiedliche Ausgleichsmöglichkeiten an, wie Massagen und Spiele im Büro sowie gemeinsame Koch- oder Sportaktivitäten. Da lag es nur nahe, dass wir die Rhein-Neckar-Challenge in unsere „JobFit“-Agenda aufnehmen – und uns als Vorstand selbst daran beteiligen!“

Intern werden die Maßnahmen rund um die Challenge mit zusätzlichen Veranstaltungen und Events erweitert, so dass auch Mitarbeiter berücksichtigt werden, die nicht direkt teilnehmen. JobRouter Kollegen organisieren im Zeitraum von vier Wochen Spaziergänge und Laufgruppen in der Mittagspause, kreieren gemeinsam die besten Smoothies oder erforschen am Wochenende die schönsten Wandertouren der Region. 

„Bei JobRouter wissen wir, dass das Herzstück jedes Unternehmens der Mitarbeiter ist - demnach ist für uns die gesundheitliche Förderung ein wichtiger Faktor, der zum Arbeitsklima beiträgt. Dass die Vereinbarung von Beruf und Fitness oftmals schwierig sein kann, ist uns bewusst. Für dieses Problem möchten wir selbst eine Lösung schaffen: Bewegung als Team. Wenn sich das mit einem guten Zweck verbinden lässt, freuen wir uns umso mehr“, bestätigt Axel Ensinger, Co-CEO & CPO JobRouter AG.