Direkt zum Hauptinhalt

JobRouter®-Modul JobTable

Flexible Datenerfassung über JobRouter®-Tabellen

In JobRouter®-Prozessen können optional Untertabellen integriert werden. Diese dienen dazu, Positionsdaten eines Vorgangs zu speichern, bzw. einen Dialog um eine Tabelle zu erweitern. Der Inhalt dieser Untertabelle kann beim automatischen Starten eines Prozesses mithilfe des JobServer gefüllt werden.

Anzeigen von Daten auf Einzelpostenebene in Formularen

Das JobRouter® JobTable-Modul erzeugt Untertabellenansichten, mit denen Daten in Formularen angezeigt werden können. Dazu bieten JobRouter®-Prozesse die Möglichkeit, Untertabellen zu integrieren und damit die Positionsdaten eines Vorgangs zu speichern oder einen Dialog um eine Tabelle zu erweitern. Die Untertabellenansicht kann zudem angepasst werden: Anwender legen mit beliebigen JobRouter®-Dialogen fest, wie Spalten der Untertabelle formatiert, bezeichnet und angezeigt werden sollen. Zusätzlich können die Anzeigen gefiltert sowie die einzelnen Vorgänge anhand der Untertabellendaten parallelisiert werden.

Nach Untertabellenansichten filtern

Zusätzlich ist es möglich, in einer Untertabellenansicht die Anzeige zu filtern. Damit werden nur Zeilen angezeigt, die einem bestimmten Filterkriterium entsprechen (z.B. einer Kostenstelle). In Verbindung mit der Parallelisierung in JobRouter® können Vorgänge anhand der Daten einer Untertabelle parallelisiert werden. Dabei wird pro Zeile ein neuer Schritt initiiert. Die Zuweisung zu einem Benutzer oder einer Rolle kann dabei aus den Untertabellendaten erfolgen.

Paralleles Routing mit Untertabellen

n der Praxis ist es hierbei besonders wichtig, dass die Daten anhand der Zuweisung (Rolle oder Benutzer) zusammengefasst werden können. D.h. jeder Benutzer erhält nur einen Workflow-Schritt, in dem alle Zeilen zusammengefasst werden, anstelle von mehreren Workflow-Schritten.

JobTable verfügt über folgende Features

  • Integration beliebiger Tabellenpositionen über eine Eingabemaske
  • Verwendung alle JobRouter®-Dialogelemente bei der Bestimmung der Spalten, der Formatierung und Bezeichnung einer Untertabelle
  • Parallelisierung von Vorgängen anhand der Daten einer Untertabelle
  • Filter für Untertabellen-Anzeige