Direkt zum Hauptinhalt

Digital Enterprise für Groß und Klein - JobRouter AG stellt Digitalisierungsplattform auf CeBIT vor

JobRouter AG zeigt am BITKOM-Gemeinschaftsstand praktische Lösungen für digitale Transformation / JobRouter 4.0 mit neuem Design und mobilen Client / Eine Plattform steuert alle Prozesse, Dokumente und Daten

Mannheim, 01. März 2017 - Die digitale Transformation ist weiterhin Kernthema der Geschäftsfähigkeit, sowohl bei Global Playern als auch beim Mittelstand. Doch die Entwicklungen stocken irgendwo zwischen Investitionsbereitschaft und der Angst, in eine digitale Falle zu steuern. Als Spezialist für Prozess-Automatisierung, DMS und Daten-Management, begegnet die JobRouter AG diesen Ängsten mit einer branchenübergreifenden Digitalisierungsplattform, die agil, flexibel und einfach ist. Auf der CeBIT 2017 stellt das Unternehmen das komplett überarbeitete Design der vierten JobRouter-Generation mit zusätzlichen, funktionsreichen Modulen und Schnittstellen vor. Darüber hinaus wird es, im Zuge der Expansion nach Großbritannien, Einblicke in neue Lösungen für den Finanzdienstsektor und das Daten-Management geben. Zwei Vorträge zur umfassenden Unternehmensdigitalisierung sind zudem am Digital Office Stand (H3/B06) angesetzt.

2016 hat die digitale Transformation Unternehmen weltweit beflügelt und bei der JobRouter AG für ein enormes Umsatzwachstum gesorgt (27 Prozent). Darüber hinaus konnte das Unternehmen im ersten Quartal 2017 die vierte Expansion bekannt geben. Mit Managing Director Jayesh Patel, ehemals Director of Operations bei Kofax Optitrade, ist ein Spezialist für die Finanzdienstindustrie an die Spitze der Niederlassung in Großbritannien getreten. Damit baut die JobRouter AG ihr Portfolio nochmals aus und nimmt im Rahmen von MiFID II Kurs auf die Digitalisierung von Banken und Finanzdienstleistern.

Zudem erhält die modulare Digitalisierungsplattform neue Funktionen, die Unternehmen eine umfassende digitale Transformation über Branchen und Firmengrößen hinweg erleichtern. Der integrative Ansatz bindet bereits vorhandene Systeme wie ERP und DMS in die Prozess-Automatisierung ein und übergibt alle Daten und Dokumente mittels der starken eigenen Funktionalität in die entsprechenden Schritte.

Zu den Schwerpunktthemen der JobRouter AG zählen in diesem Jahr:

  • Ausbau des Partnergeschäfts im In- und Ausland
  • Fortschritt der digitalen Arbeit mitder mobilen, flexiblen und funktionsreichen JobRouter Plattform: Mitarbeiter können jederzeit und von überall auf ihre spezifischen Prozesse, Dokumente und Daten zugreifen.
  • Praxisbeispiele helfen bei der Entwicklung einer Digitalstrategie mit Weitblick: Eine agile Digitalisierungsplattform unterstützt es, die bestehende Infrastruktur effizient und integrativ zu digitalisieren sowie eine flexible Basis für künftige digitale Neuerungen zu schaffen.
  • Integration von zusätzlichen, branchenspezifischen Lösungen für die Prozess-Automatisierung
  • JobRouter Cloud-Angebot als IaaS oder SaaS-Lösung für den Mittelstand
  • Industrie 4.0 mit dem Netzwerk Smart Production in der Rhein-Neckar-Region voranbringen

Gerne vereinbaren wir ein Gespräch mit den JobRouter-Vorständen sowie Channel-Managern, je nach Fokus. Kommen Sie schon vorab auf uns zu oder besuchen Sie die JobRouter AG auf der CeBIT in Halle 3 B17 – am BIKTOM-Gemeinschaftsstand.